Wir sind zuständig......für Ihre Gesundheit!
Flora Elmshorn | Neuigkeiten | Flora Apotheke in der Schulstraße schafft Defibrillator gegen plötzlichen Herztod an

Flora Apotheke in der Schulstraße schafft Defibrillator gegen plötzlichen Herztod an

Schnelle Hilfe bei Kammerflimmern

Elmshorn, 07. Juli 2017. Der plötzliche Herztod trifft alleine in Deutschland jedes Jahr mehr als 100.000 Menschen. Zahlreiche Leben könnten jedoch gerettet werden – zum Beispiel, wenn ein Defibrillator in der Notsituation greifbar wäre. Deshalb hat die Flora Apotheke in der Schulstraße in Elmshorn nun genau solch ein Gerät angeschafft. 

(von links nach rechts: Kai Lemke, Ausbilder des DRK; Franziska Irmer, DRK-Teamleitung; Sönke Kehrhahn, Apotheker und Inhaber der Flora Apotheke Elmshorn)

Die Mitarbeiter der Flora Apotheke in Elmshorn absolvieren regelmäßig Erste Hilfe-Schulungen. DRK-Kursleiter Kai Lemke hatte dabei jüngst die Vorzüge eines Laiendefibrillators gepriesen. „Er hat das mit solch einem Engagement und positiver Nachdrücklichkeit getan, dass wir sofort überzeugt waren“, berichtet der Inhaber der Flora Apotheke, Sönke Kehrhahn. Denn ein Defibrillator ist dort am besten aufgehoben, wo es einen regelmäßigen und dichten Publikumsverkehr gibt – wie in der Flora Apotheke.

Apotheker Sönke Kehrhahn erklärt: „Zu uns kommen jeden Tag so viele Menschen; darunter sind auch viele chronisch kranke Herzpatienten. Wir öffnen unsere Apotheke bis auf samstags immer um 7:30 Uhr und schließen meist erst um 19:00 Uhr – das sind ideale Voraussetzungen für die Stationierung eines Defibrillators.“

Der plötzliche Herztod trifft seine Opfer meist ohne Vorwarnung. Nur mit einem Laiendefibrillator kann in solch einer Situation jeder beliebige Ersthelfer Hilfe leisten und Leben retten. Vergehen mehr als zehn Minuten, ohne dass ein Defibrillator eingesetzt wird, bestehen kaum noch reelle Chancen, den betroffenen Menschen zu retten. Die schnelle Verfügbarkeit eines Defibrillators ist deshalb ein ganz entscheidender Faktor.

Ein Laiendefibrillator ist ein kleines kompaktes Gerät, das mit Hilfe einer Software den Herzrhythmus analysiert und selbst entscheidet, ob eine Impulsabgabe notwendig ist, um das Herz wieder zum regelmäßigen Schlagen zu bringen. Nur bei einem positiven Ergebnis wird diese Funktion des Gerätes freigeschaltet. Dann erhält der Anwender eine gesprochene Anweisung, den Impuls per Knopfdruck auszulösen. Die Anwendung ist deshalb auch für Laien absolut praktikabel.

„Die einfache und sichere Handhabung des Philips-Gerätes haben uns letztlich davon überzeugt, solch einen Laiendefibrillator für die Apotheke zu kaufen“ schildert Sönke Kehrhahn weitere Beweggründe. Denn statistisch gesehen, wird jeder 500. Erwachsene in Deutschland in den kommenden zwölf Monaten von „Herzrasen” betroffen sein. Das so genannte Kammerflimmern verursacht in der Folge dann einen sofortigen Herz-Kreislauf-Stillstand. Jede Minute ohne Hilfe verringert die Wahrscheinlichkeit einer Wiederbelebung um sieben bis zehn Prozent.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen